Download Anatomie: Histologie, Entwicklungsgeschichte, makroskopische by Theodor H. Schiebler, Horst-W. Korf PDF

By Theodor H. Schiebler, Horst-W. Korf

Dieses Lehrbuch erfasst examensgerecht alle Teilgebiete der Anatomie: makroskopische Anatomie einschlie?lich Topographie, Embryologie, Histologie mit integrierter Zytologie und mikroskopischer Anatomie. Es ist lerngerecht und klinikorientiert durch: Stoffauswahl und Gliederung unter klinischen Gesichtspunkten - "Wie du dem Menschen gegen?berstehst." Aufbau nach dem Modul-Prinzip mit Lernzielen und kurzen Zusammenfassungen - f?cher?bergreifende und funktionelle Aspekte - klinische Hinweise.

Das Werk ist eng mit einem internetbasierten Lernprogramm verbunden (e-learning), das das Buch um einen Atlas der Histologie und der mikroskopischen Anatomie erweitert. Makroskopisch-anatomische Animationen zu ausgew?hlten Kapiteln machen Spa? und f?rdern die Lerneffizienz.

Show description

Read Online or Download Anatomie: Histologie, Entwicklungsgeschichte, makroskopische und mikroskopische Anatomie, Topographie PDF

Similar anatomy books

Grant's Dissector

Grant's Dissector walks scholars step-by-step via dissection methods within the anatomy lab. each one bankruptcy is continually equipped starting with a short learn of floor anatomy by way of concise insurance of osteology, providing very important foundational constructions that might reduction in localization of soppy tissue buildings.

Dr. Jensen's Guide to Body Chemistry & Nutrition

During this groundbreaking paintings, Dr. Jensen explains the significance of sixteen key chemical parts to the human physique and offers precious info on urged day-by-day consumption. He additionally deals a finished dialogue of meals wealthy in those meals and explains how we will comprise those meals in our day-by-day nutrition to most sensible assimilate the weather they comprise

Sobotta Atlas of Human Anatomy, Vol. 2: Internal Organs

Sobotta – Atlas of Human Anatomy: the examination atlas for realizing, studying, and coaching anatomy The English-language Sobotta Atlas with English nomenclature is in particular tailored to the desires of preclinical clinical scholars. correct from the beginning, the publication pay attention to exam-relevant wisdom. the hot examine inspiration simplifies learning―understanding―training: Descriptive legends support the coed determine crucial gains within the figures.

Additional resources for Anatomie: Histologie, Entwicklungsgeschichte, makroskopische und mikroskopische Anatomie, Topographie

Example text

Alle Zellhaftungen sind dadurch ausgezeichnet, dass sich unter der Plasmamembran Proteinplaques befinden. Zonula occludens (tight junction). Sie verläuft gürtelför- mig um den apikalen Bereich der zugehörigen Zelle herum und trennt die apikale von der basolateralen Oberflächendomäne. Eine Zonula occludens besteht aus einem Netzwerk von leistenförmigen Erhebungen der Plasmamembran, deren Spitze mit den Erhebungen der Nachbarzelle durch das transmembranöse Protein Occludin verbunden ist. Eine Vierergruppe von Occludinmolekülen umgreift jeweils transmembranöse Claudine, die selektiv für Wasser und bestimmte Ionen durchlässig sind.

Stützgewebe, Knorpel und Knochen bilden das Skelett des Körpers. Stofftransport und Speicherung. Der gesamte Stofftransport von den Gefäßen zu den Zellen und umgekehrt erfolgt durch den Interzellularraum. Dabei werden Stoffwechselprodukte in der interstitiellen Flüssigkeit gelöst. 2 · Binde- und Stützgewebe Zu Bindung und Speicherung von Wasser kommt es vor allem durch die Hydrophilie der Glykosaminoglykane der Interzellularsubstanz. Eine Wasserbewegung erfolgt durch die im Gewebe herrschenden Druckverhältnisse.

2 22 Kapitel 2 · Histologie Zellwachstum. Das Zellwachstum erfolgt unter dem Einfluss 2 extrazellulärer Faktoren. Hierzu gehören Hormone, Wachstumsfaktoren und Zytokine. Wird beim Zellwachstum ein für die jeweilige Zellart genetisch festgelegter Grenzwert überschritten, kommt es zu Mitose oder Polyploidisierung des Kerns (7 oben). Die Zellgröße selbst ist ein Wert, der von der Kern-Plasma-Volumenrelation bestimmt wird. Die Steuerung geht offenbar von der Plasmamembran aus. tor, induziert wird. Dabei kommt es u.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 15 votes